desillusionieren

GrammatikVerb · desillusioniert, desillusionierte, hat desillusioniert
Aussprache
Worttrennungdes-il-lu-si-onie-ren · des-il-lu-sio-nie-ren
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›desillusionieren‹ als Erstglied: ↗Desillusionierung
Dieser Eintrag war DWDS-Artikel des Tages am 10.11.2019.
eWDG, 1967

Bedeutung

jmdn. ernüchtern, enttäuschen
Beispiele:
er war desillusioniert zurückgekehrt
durch den Pessimismus seines Freundes wurde er vollkommen desillusioniert
das Erlebnis hatte ihn desillusioniert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Illusion · illusorisch · desillusionieren · Desillusion
Illusion f. ‘trügerische Hoffnung, Selbsttäuschung, Vortäuschung von etw. Nichtexistierendem’. Das 17. Jh. übernimmt gleichbed. frz. illusion, das auf lat. illūsio (Genitiv illūsiōnis) ‘Verspottung, Ironie, Täuschung, eitle Vorstellung’ beruht, zu lat. illūdere ‘mit, auf etw. spielen, sein Spiel treiben’ (vgl. lat. lūdus ‘Spiel’). illusorisch Adj. ‘nicht der Wirklichkeit entsprechend, trügerisch, täuschend’ (18. Jh.), aus gleichbed. frz. illusoire unter formaler Angleichung an das dem frz. Adjektiv zugrundeliegende spätlat. illūsōrius ‘zum Verspotten geeignet’. desillusionieren Vb. ‘Illusionen nehmen, ernüchtern’ (19. Jh.), frz. désillusioner. Desillusion f. ‘Enttäuschung, Ernüchterung’ (um 1900), frz. désillusion.

Thesaurus

Synonymgruppe
deprimieren · desillusionieren · ↗entmutigen · ↗enttäuschen · ↗frustrieren · unbefriedigt lassen
Assoziationen
  • (jemandem) seine Illusionen rauben · (jemanden) desillusionieren · ↗(jemanden) ernüchtern  ●  (jemandem) den Zahn ziehen  fig. · auf den Boden der Tatsachen zurückholen  fig.
Synonymgruppe
(jemandem) seine Illusionen rauben · (jemanden) desillusionieren · ↗(jemanden) ernüchtern  ●  (jemandem) den Zahn ziehen  fig. · auf den Boden der Tatsachen zurückholen  fig.
Assoziationen
  • deprimieren · desillusionieren · ↗entmutigen · ↗enttäuschen · ↗frustrieren · unbefriedigt lassen
  • (jemand) wird sich noch umgucken · (jemand) wird sich noch umsehen · (jemand) wird sich noch wundern  ●  (jemand) wird (noch) sein blaues Wunder erleben  sprichwörtlich
  • (es war) (alles) nur ein schöner Traum · aus der Traum · es hat sich ausgeträumt · willkommen zurück in der Realität
  • (jemandem) die Flausen austreiben  ●  (jemandem) den Kopf zurechtrücken  fig. · (jemandem) den Kopf zurechtsetzen  fig.
Synonymgruppe
bedrücken · ↗betrüben · ↗deprimieren · desillusionieren · einen (seelischen) Tiefschlag versetzen · ↗grämen · traurig stimmen

Typische Verbindungen
computergeneriert

enttäuschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›desillusionieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist oft ebenso amüsant wie heilsam desillusionierend, Fachleute unter sich reden zu hören.
Die Zeit, 23.01.1961, Nr. 04
Er desillusioniert, er klärt auf, geht satirisch vor, und das war in seiner Zeit notwendig, sagt der gutwillige Leser.
Die Welt, 26.06.2004
Und dann kommt einer wie Benn, desillusioniert bis in die Knochen und zieht sich mit seinen Versen ins Private zurück.
Der Tagesspiegel, 03.08.2001
Sie waren zugleich nüchtern und phantastisch, zugleich desillusionierend und aufrüttelnd, zugleich skeptisch und gläubig.
Haffner, Sebastian: Geschichte eines Deutschen, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1939], S. 42
Dann stehen diese Jungen und Mädchen desillusioniert ohne Lehrstelle auf der Straße.
Bild, 17.04.2003
Zitationshilfe
„desillusionieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://m.dwds.de/wb/desillusionieren>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Desillusion
Designlabel
designieren
Designeroutlet
Designermode
Desillusionierung
Desillusionismus
Desinfektion
Desinfektionsmittel
Desinfektor